KüstenKindGeschichten
KüstenKindGeschichten

Hi, ich bin Sarah.

Offiziell schon erwachsen, aber im Kopf immer noch ein Küstenkind.

 

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf in Schleswig Holstein trieb es mich auf dem Weg zur Fotografin von Kiel über Flensburg nach Hamburg. Inzwischen findest Du mich (gar nicht weit von meinem Heimatdorf) in Rendsburg, wo ich die Vorzüge des Dorflebens genieße.

 

Zu meinen weiteren Schwerpunkten in der Fotografie gehören unter anderem Portraits, Imagefotografie und Hochzeiten.

Ja, ich könnte hier jetzt einen langen Text über meine Liebe zu Kindern hinschreiben.

 

Tue ich aber nicht.

 

Stattdessen geht es um Erinnerungen.

 

Ich kann mich schon an vieles aus meiner Kindheit nicht mehr erinnern. Ich weiß zwar, dass Dinge passiert sind, aber die echte Erinnerung gibt es nicht mehr. Schemenhafte Fetzen, plötzlich aufploppende Empfindungen und Gerüche. Ich weiß noch wie meine Schwester sich einen Zahn ausgeschlagen hat. Wie ich bei Papa angekuschelt auf dem Sofa die Sendung mit der Maus geguckt habe. Wie wir uns im Urlaub verfahren haben. Schlittschuhlaufen auf überschwemmten Koppeln. Wie Omas Gurkensalat geschmeckt hat. Fliederbeeren pflücken.

 

Viele Erinnerungen aber sind einfach weg.

 

Und ich bin unendlich dankbar für die Unmengen an Fotos, die in meiner Kindheit entstanden sind, denn ohne die wäre wahrscheinlich noch mehr weg. So haben mir meine Eltern Erinnerungen geschenkt, die zwar häufig verwackelt und unscharf sind, aber mich zurück versetzen in eine Zeit, die schon lange vorbei ist.

 

Das ist der Grund für meine Liebe zur Reportagefotografie. Das Festhalten der kleinen, feinen Dinge, die ein Kinderleben so unfassbar spannend machen. Das schafft kein Kindergartengruppenfoto oder Fotostudiobesuch. Als Kind schien ein Jahr unendlich lang. Jeder Tag war wichtig und besonders. Und leider gehen so viele Kindheitserinnerungen auf dem Weg zum Erwachsen werden verloren.

 

Aber durch ein Foto bleiben sie erhalten.